Nachricht

Einheit 6: Gute Leiter - Schlechte Leiter

Beitragsseiten

Unterrichtsverlauf

Geplante Unterrichtszeit für diese Einheit: ca. 45 Min.

1. Schritt: Aktivierung von Vorerfahrungen/Provokation
  • Lehrerdemonstration oder Bildimpuls eines nicht korrekt geschlossenen Stromkreises
  • Alternativ: Provokation durch Zeitungsausschnitt, Bericht oder eine Geschichte darüber, dass jemand einen Stromschlag erlitten hat.
    z.B. "Der Zwerghase von Lotta und Hanno hat sich hinter dem Fernseher versteckt. Hanno möchte ihn hervorholen, doch als er zupackt, erhält er einen Stromschlag. Was ist passiert? Hanno hat Glück, Gott sei Dank! Es ist nichts Schlimmeres passiert. Der Vater holt das Kabel des Fernsehers hervor und ist ensetzt. Das Kabel ist defekt, die Plastikumhüllung ist aufgerissen.
  • Zielangabe/Problemfrage je nach Einstieg: Warum leuchtet das Lämpchen nicht? Wie können wir den Stromkreis schließen? Warum erhält Hanno einen Stromschlag?
  • Schülervermutungen je nach Zielangabe
2. Schritt: Versuchsplanung/Versuchsaufbau/ Versuchsdurchführung
  • Die SchülerInnen beraten in Partnerarbeit, Gruppen oder im Unterrichtsgespräch gemeinsam mit der Lehrkraft darüber, mit Hilfe welcher Versuchanordnung die Vermutungen überprüft werden können.
  • Ergebnisbesprechung: Offener Stromkreis mit Glühlampe, der es erlaubt, verschiedene Dinge in die Stromkreislücke einzusetzen.
  • Die SchülerInnen bauen die Versuchsanordnung selbständig auf.
  • Die SchülerInnen probieren verschiedene Dinge aus.
  • Sie notieren ihre Versuchsergebnisse auf dem Block oder dem AB.
3. Schritt: Präsentation der Ergebnisse/Versuchsauswertung
  • SchülerInnen berichten von ihren Erfahrungen, besprechen und zeigen ihre Ergebnisse.
  • Unterrichtsgespräch/Kreisgespräch
4. Schritt: Zusammenfassung, Begriffsbildung, Erkenntnisformulierung
  • Ordnen/Einteilen der untersuchten Dinge/Stoffe in zwei Kategorien: Lämpchen leuchtet - Lämpchen leuchtet nicht.
  • Wenn das Lämpchen leuchtet, dann fließt Elektrizität, wenn das Lämpchen nicht leuchtet, dann fließt die Elektrizität nicht.
  • Zielvorstellung des Erkenntnisprozesses: Dinge/Stoffe, durch die die Elektrizität gut fließt, nennen wir 'Leiter'. Dinge/Stoffe, durch die die Elektrizität praktisch nicht fließen kann, nennen wir 'Isolatoren'. Es gibt gute und schlechte Leiter.
5. Schritt: Beantwortung der Problemfrage bzw. Transfer
  • Beantwortung der Problemfrage "Vielleicht kannst du jetzt erklären, warum Hanno einen Stromschlag erhalten hat?" Das Kabel war defekt: Hanno hat einen Stromschlag erhalten, weil die Isolierungsschicht (Kunststoff) aufgerissen war.

oder

  • Übertragen der gewonnenen Erkenntnisse auf ein einfaches Kabel. Möglicher Impuls. "Vielleicht kannst du jetzt erklären, warum du ein einfaches Kabel, durch das Strom fließt ohne Gefahr anfassen kannst."
6. Schritt: Ausblick
  • Demonstrationsversuche zur Leitfähigkeit von Wasser (-> Vorbereitungen).
  • Einige SchülerInnen stellen den Zusammenhang her zum Verbot elektrische Geräte in der Badwanne zu benutzen. Ausblick auf die nächste UE.
Bewerten Sie diesen Abschnitt!
Aktuelle Bewertung der Inhalte
dieses Abschnitts:  
1111111111 Bewertung 4.38 (8 Stimmen)

Klicken Sie auf einen Stern, um die Inhalte dieses Abschnitts zu bewerten.
Sie helfen uns, SUPRA weiter zu verbessern. Vielen Dank!

Bewertung von Inhalten

Mit dieser Funktion können Sie die Inhalte dieses Abschnitts oder Themas bewerten.
Die gelben Sterne geben den Mittelwert aller bisherigen Bewertungen dieses Abschitts wider -
die Gesamtzahl der abgebenen Stimmen erscheint in Klammern dahinter. Bewegen Sie den Mauszeiger
über die Sterne und klicken Sie auf die Anzahl der Sterne (von links), die Sie vergeben
möchten (Sterne fäben sich rötlich). Die Bewertung einer Seite ist nur einmal
pro Besuch
möglich.

Die Anzahl der Sterne bedeutet:
1 Stern = Inhalte sind in dieser Form unbrauchbar
2 Sterne = Inhalte sind mangelhaft - wichtige Details fehlen
3 Sterne = Inhalte sind ausbaufähig, einiges ist brauchbar
4 Sterne = Brauchbar - Inhalte sind eine gute Hilfe
5 Sterne = Sehr gut - das Angebot ist eine sehr große Hilfe

Danke für Ihre Mithilfe, das Angebot von SUPRA weiter zu verbessern.
Ausführlicheres Feedback nehmen wir gerne entgegen - nutzen Sie dazu das Kontaktformular.

SUPRA ist ein Kooperationsprojekt der
Ludwig-Maximilians-Universität München,
der Goethe-Universität Frankfurt am Main und der
Otto-Friedrich-Universität Bamberg.
Klicken Sie hier, um bei
langen Seiten an den Seitenanfang
nach oben zu springen.
Klicken Sie hier, um diese
Seite auszudrucken.