Nachricht

Einheit 1: Wie entsteht ein Schatten?

Beitragsseiten

Ziele der Einheit

Besonderer Wert sollte auf die Herausarbeitung der räumlichen Beziehung zwischen Lichtquelle, Gegenstand und Schatten gelegt werden. Die Strömungsvorstellung und die geradlinige Ausbreitung des Lichtes ist für die Schülerinnen und Schülern vermutlich einleuchtend und naheliegend. Dennoch sollte der gesamte Vorgang der Schattenwahrnehmung bzw. Schattenentstehung verbalisiert/problematisiert werden:

Von der Lichtquelle strömt Licht weg. Das Licht trifft auf den Gegenstand. Wie geht das Licht an der Seite des Gegenstandes weiter? Trifft das Licht hinter dem Gegenstand auf die Wand?

  • Die Schüler sollen erkennen, dass für die Schattenentstehung eine Lichtquelle und ein lichtundurchlässiger Gegenstand nötig sind. Für die Wahrnehmung des Schattens muss noch eine Projektionsfläche vorhanden sein.
  • Die Schüler sollen den Fachbegriff „Lichtquelle“ kennen lernen.
  • Den Schülern soll bewusst werden, dass man natürliche und künstliche Lichtquellen unterscheiden kann.
  • Die Schüler sollen erkennen, dass Schattenbilder von verschiedener Intensität sein können.
  • Die Schüler sollen wahrnehmen, dass sich Licht geradlinig ausbreitet.
  • Die Schüler sollen verstehen, warum hinter einem beleuchteten Gegenstand ein Schatten entsteht.

Fächerübergreifender Bezug zum Sportunterricht:
Schattenspiele auf dem Schulhof

  • "Schattenfangen": Berühren des Schattens des Mitspielers mit dem Fuß oder mit dem Schatten der Hand.
  • "Schatten verstecken". Kannst du deinen Schatten in einem anderen Schatten verstecken.
  • "Schatten zeichnen": Aufzeichnen des Schattenumrisses mit Kreide oder auf Papier.
  • Kannst du dich bewegen, ohne dass sich dein Schatten bewegt?
  • Kannst du deinem Schatten auf den Kopf springen?
  • Partnerarbeit: Unsere Schatten geben sich die Hand.
  • Zirkuskunststücke: sich gegenseitig auf den Schultern stehen, auf den Händen stehen, Tausenfüßler,...
Bewerten Sie diesen Abschnitt!
Aktuelle Bewertung der Inhalte
dieses Abschnitts:  
1111111111 Bewertung 3.54 (45 Stimmen)

Klicken Sie auf einen Stern, um die Inhalte dieses Abschnitts zu bewerten.
Sie helfen uns, SUPRA weiter zu verbessern. Vielen Dank!

Bewertung von Inhalten

Mit dieser Funktion können Sie die Inhalte dieses Abschnitts oder Themas bewerten.
Die gelben Sterne geben den Mittelwert aller bisherigen Bewertungen dieses Abschitts wider -
die Gesamtzahl der abgebenen Stimmen erscheint in Klammern dahinter. Bewegen Sie den Mauszeiger
über die Sterne und klicken Sie auf die Anzahl der Sterne (von links), die Sie vergeben
möchten (Sterne fäben sich rötlich). Die Bewertung einer Seite ist nur einmal
pro Besuch
möglich.

Die Anzahl der Sterne bedeutet:
1 Stern = Inhalte sind in dieser Form unbrauchbar
2 Sterne = Inhalte sind mangelhaft - wichtige Details fehlen
3 Sterne = Inhalte sind ausbaufähig, einiges ist brauchbar
4 Sterne = Brauchbar - Inhalte sind eine gute Hilfe
5 Sterne = Sehr gut - das Angebot ist eine sehr große Hilfe

Danke für Ihre Mithilfe, das Angebot von SUPRA weiter zu verbessern.
Ausführlicheres Feedback nehmen wir gerne entgegen - nutzen Sie dazu das Kontaktformular.

SUPRA ist ein Kooperationsprojekt der
Ludwig-Maximilians-Universität München,
der Goethe-Universität Frankfurt am Main und der
Otto-Friedrich-Universität Bamberg.
Klicken Sie hier, um bei
langen Seiten an den Seitenanfang
nach oben zu springen.
Klicken Sie hier, um diese
Seite auszudrucken.