Nachricht

Einheit 1: Wie entsteht ein Schatten?

Beitragsseiten

Vorbereitungen

Klassenzimmergestaltung:

  • verdunkeltes Klassenzimmer
  • aufgebaute Schattenwand (Leintuch)

In dieser, wie in den meisten folgenden Unterrichtseinheiten ist es nötig, dass das Klassenzimmer verdunkelt wird. Ist dies nicht oder nur teilweise möglich, so bietet es sich an, die Unterrichtsstunden dieser Sequenz in den frühen Morgenstunden der Wintermonate, also vor komplettem Sonnenaufgang abzuhalten. So ist gesichert, dass Versuche und andere interessante Phänomene gut zu erkennen sind, was sie bei normalem Tageslicht nicht wären.

Vorbereitende Hausaufgabe
Sammeln und Mitbringen von Bildmaterial zum Thema:
"Was erzeugt Licht ?"

Geplante Unterrichtszeit für diese Einheit
geplante Unterrichtszeit für die gesamte Einheit: ca. 90 min.
Diese Einheit kann jedoch gut in verschiedene Lernschritte bzw. einzelne Stunden aufgeteilt werden.

Vorzubereitendes Material
(siehe hierzu auch: Materialteil der Einheit)

  • ein großer Bogen Tonpapier
  • Kopien von Versuchsaufbau 2 zur Heftgestaltung
  • Kopiervorlagen zur Heftgestaltung
  • Folie (M2) in Streifen zerschnitten
  • Arbeitsblatt (AB1)
  • Schattenwand (z.B. siehe Abbildung)
    schattenwand
  •  verschiedene, durch ihren Schattenwurf gut erkennbare Gegenstände
    (z.B.: Brille, Kamm, Schlüssel, Schere, Stift, Lineal, Ring, Schraubenmutter, Schraube, Knopf, Bonbon, Armbanduhr, Nagel, Gabel, Löffel, Stofftier)
  • Gegenstände, die etwas Licht hindurch lassen
    (z.B.: Glasflasche, Transparentpapier, Brille, Plastiktüte)
Versuch zur geradlinigen Lichtausbreitung (V1)

Material

  • Taschenlampe mit starker Lichtbündelung
    (durch gezieltes Abkleben wird nochmals eine stärkere Lichtbündelung erzeugt)
  • staubiger Tafellappen

Versuchsaufbau (siehe Abbildung) 

lus_versuch1_1

Variante: Statt einer Taschenlampe kann man auch das Lichtbündel eines Laserpointers verwenden.

Versuch zur Schattenentstehung (V2)

Material

  • Schreibtischlampe (40W/230V)
  • Gegenstand (einfache Umrisse, z.B. Dose) auf einem Karton zur Erhöhung
  • mehrere gelbe Wollfäden
  • Projektionsfläche (aufgestellter Tisch, der mit weißem Papier überzogen ist)

Versuchsaufbau (siehe Phasenphotos)

1. v2_1 2. v2_2 3. v2_3
Bewerten Sie diesen Abschnitt!
Aktuelle Bewertung der Inhalte
dieses Abschnitts:  
1111111111 Bewertung 3.54 (45 Stimmen)

Klicken Sie auf einen Stern, um die Inhalte dieses Abschnitts zu bewerten.
Sie helfen uns, SUPRA weiter zu verbessern. Vielen Dank!

Bewertung von Inhalten

Mit dieser Funktion können Sie die Inhalte dieses Abschnitts oder Themas bewerten.
Die gelben Sterne geben den Mittelwert aller bisherigen Bewertungen dieses Abschitts wider -
die Gesamtzahl der abgebenen Stimmen erscheint in Klammern dahinter. Bewegen Sie den Mauszeiger
über die Sterne und klicken Sie auf die Anzahl der Sterne (von links), die Sie vergeben
möchten (Sterne fäben sich rötlich). Die Bewertung einer Seite ist nur einmal
pro Besuch
möglich.

Die Anzahl der Sterne bedeutet:
1 Stern = Inhalte sind in dieser Form unbrauchbar
2 Sterne = Inhalte sind mangelhaft - wichtige Details fehlen
3 Sterne = Inhalte sind ausbaufähig, einiges ist brauchbar
4 Sterne = Brauchbar - Inhalte sind eine gute Hilfe
5 Sterne = Sehr gut - das Angebot ist eine sehr große Hilfe

Danke für Ihre Mithilfe, das Angebot von SUPRA weiter zu verbessern.
Ausführlicheres Feedback nehmen wir gerne entgegen - nutzen Sie dazu das Kontaktformular.

SUPRA ist ein Kooperationsprojekt der
Ludwig-Maximilians-Universität München,
der Goethe-Universität Frankfurt am Main und der
Otto-Friedrich-Universität Bamberg.
Klicken Sie hier, um bei
langen Seiten an den Seitenanfang
nach oben zu springen.
Klicken Sie hier, um diese
Seite auszudrucken.