Nachricht

Methodische Variante A: einführende Instruktion

Beitragsseiten

 

4. Aus Eisen wird ein Magnet

Kurzbeschreibung

Es wird gezeigt, dass ein Eisennagel nicht von einem Eisenstück angezogen wird. Hält man allerdings einen Magnet direkt oder auch nur nahe an das Eisenstück, so bleibt der Nagel am Eisenstück hängen (Abb. 13). Es wird festgehalten, dass Eisen in der Nähe eines Magneten selbst zum Magneten wird und so wiederum den Nagel magnetisieren und damit anziehen kann. Entfernt man den Magnet wieder, so bleibt der Nagel noch einige Zeit hängen bevor er abfällt: Das Eisenstück hat dann seine magnetische Wirkung wieder verloren.

Versuch: Der Nagel hängt am Eisenstück

Materialien:

  • 1 rot-grüner (oder mit Polnamen markierter) Magnet
  • 1 (unmagnetisiertes) Eisenstück
  • 1 Eisennagel

abb14 Abbildung14: Versuchsmaterial

Durchführung/Teil 1:

  • Versuchsanordnung: Ein Magnet wird mit einer Polseite ganz nahe an ein Eisenstück gehalten (bzw. durch die Anziehung werden sich Eisen und Magnet von selbst berühren und zusammenhalten). Ein Nagel wird der anderen Seite des Eisenstücks genähert.
  • Versuch: Ein Nagel wird der anderen Seite des Eisenstücks genähert. Wenn der Nagel das Eisenstück berührt und man den Nagel loslässt, so bleibt der Nagel am Eisenstück hängen. (Abb. 15) (Die Vermutungen der Schülerinnen und Schüler werden VOR der Versuchsdurchführung verbalisiert.)
    • Vermute! → Schüleräußerungen
    • Beobachte! → Schüleräußerungen
  • Beobachtungen werden mitgeteilt und zusammengefasst:  Ein Nagel kann auch von einem Eisenstück angezogen werden, wenn sich in der Nähe dieses Eisenstücks ein Magnet befindet.

abb15
Abbildung 15: Versuch: Der Nagel hängt am Eisenstück

Durchführung/Teil 2:

  • Versuchsanordnung: Am Ende von Teil 1 des Versuchs hängt der Nagel am Eisenstück, wobei das Eisenstück einem Magneten berührt bzw. sich ganz nahe am Magneten befindet. Der Magnet soll nun entfernt werden.
  • Versuch: Der Magnet wird entfernt. Nach einer kurzen Zeit fällt der Nagel zu Boden. (Die Vermutungen der Schülerinnen und Schüler werden VOR der Versuchsdurchführung verbalisiert.)
    • Vermute! → Schüleräußerungen
    • Beobachte! → Schüleräußerungen
  • Beobachtungen werden mitgeteilt und zusammengefasst:  Wird der Magnet entfernt, so kann das Eisenstück den Nagle noch für kurze Zeit anziehen, bevor der Nagel fällt. Das Eisenstück hat seine magnetische Wirkung verloren.

Hinweis:
Je nach Eisenlegierung bleibt die Magnetisierung nach Wegschieben des Magneten im Eisenstück oder im Nagel unterschiedlich lange erhalten und der Nagel bleibt zu lange am Eisenstück hängen. Vorher ausprobieren ob die Magnetisierung ausreichend schnell verschwindet!

Bewerten Sie diesen Abschnitt!
Aktuelle Bewertung der Inhalte
dieses Abschnitts:  
1111111111 Bewertung 4.35 (10 Stimmen)

Klicken Sie auf einen Stern, um die Inhalte dieses Abschnitts zu bewerten.
Sie helfen uns, SUPRA weiter zu verbessern. Vielen Dank!

Bewertung von Inhalten

Mit dieser Funktion können Sie die Inhalte dieses Abschnitts oder Themas bewerten.
Die gelben Sterne geben den Mittelwert aller bisherigen Bewertungen dieses Abschitts wider -
die Gesamtzahl der abgebenen Stimmen erscheint in Klammern dahinter. Bewegen Sie den Mauszeiger
über die Sterne und klicken Sie auf die Anzahl der Sterne (von links), die Sie vergeben
möchten (Sterne fäben sich rötlich). Die Bewertung einer Seite ist nur einmal
pro Besuch
möglich.

Die Anzahl der Sterne bedeutet:
1 Stern = Inhalte sind in dieser Form unbrauchbar
2 Sterne = Inhalte sind mangelhaft - wichtige Details fehlen
3 Sterne = Inhalte sind ausbaufähig, einiges ist brauchbar
4 Sterne = Brauchbar - Inhalte sind eine gute Hilfe
5 Sterne = Sehr gut - das Angebot ist eine sehr große Hilfe

Danke für Ihre Mithilfe, das Angebot von SUPRA weiter zu verbessern.
Ausführlicheres Feedback nehmen wir gerne entgegen - nutzen Sie dazu das Kontaktformular.

SUPRA ist ein Kooperationsprojekt der
Ludwig-Maximilians-Universität München,
der Goethe-Universität Frankfurt am Main und der
Otto-Friedrich-Universität Bamberg.
Klicken Sie hier, um bei
langen Seiten an den Seitenanfang
nach oben zu springen.
Klicken Sie hier, um diese
Seite auszudrucken.