Nachricht

Reibung: Der Krabbelmann

krabbelmann

1. Kurzbeschreibung

Der Krabbelmann ist ein spannendes Spielzeug, bei dem durch Ziehen an zwei Schnüren eine Figur an zwei Seilen hochklettert, indem er sich die Reibung zu Nutze macht.

2.    Sachinformationen

krabbelmann1

Siehe „Reibung“ in den Sachinformationen für die Lehrkraft, speziell Haft- und Gleitreibung.

Funktionsweise des Krabbelmanns:
Zieht man an der linken Schnur (siehe Abb. 1, Pfeil), bewegen sich die linken Seiten der beiden Holzleisten (Punkt (1) und (2)) ebenfalls nach unten und die Schnur wird an der linken Seite durch Haftreibung festgeklemmt. Die Schnur auf der rechten Seite des unteren Stabes wird gelockert und schiebt sich leicht nach unten (das rechte Ende des Holzstabes bewegt sich relativ zur Schnur nach oben. Zieht man an der Schnur auf der rechten Seite, schiebt  sich entsprechend der Stab auf der linken Seite nach oben. 

Abb. 1

 

3.    Anleitung für Lehrkräfte
3.1.    Materialien

Material:

  • 2 vierkantige Holzleisten (ungefähre Maße: siehe Abb. 2)
  • 3 Schnüre (Paketband/ 2 Schnüre sollten min. 1 m lang sein/ 1 Schnur sollte 20 cm lang sein)
  • 2 Holzkugeln mit Loch (Durchmesser der Kugel: etwa 1 – 2 cm)
  • Materialien zum Herstellen einer Puppe (z.B.: verschiedenfarbiger Tonkarton, Stifte, Schere, Alleskleber)

Werkzeug:

  • 1 Handbohrer (Durchmesser: etwa 3 mm)


krabbelmann2
Abb. 2

3.2.    Bauanleitung

Als Erstes werden Löcher, wie in Abbildungen 3 und 4 gezeigt, in die beiden Holzleisten gebohrt - zwei in Holz A und drei in Holz B. An den äußeren beiden Löchern des Holzes A sollen später die Schnüre für den Krabbelmann befestigt werden und das dritte Loch wird dann für das Aufhängen des Spielzeugs benötigt. In das Holz B werden am Rand zwei schräg laufende Löcher gebohrt, durch die später die Schnüre des Krabbelmannes laufen sollen.

Anschließend wird der Krabbelmann gebastelt und an das Holz B geklebt (siehe Abb. 5). Zum Schluss wird die kurze Schnur an dem mittleren Loch des Holzes A befestigt und die beiden langen Schnüre an den zwei anderen Löchern. Diese beiden Schnüre werden dann durch die vorbereiteten Löcher im Holz B gezogen und durch jeweils eine Holzkugel am unteren Ende der Schnüre verziert (siehe  Abb. 6).

krabbelmann3
Abb. 3
krabbelmann4
Abb. 4
krabbelmann5 Abb. 5
krabbelmann6 Abb. 6
3.3.    Durchführung

Der Krabbelmann wird mittels der Schlaufe an einer geeigneten Stelle (zum Beispiel: Haken in der Wand, Türklinke) aufgehängt, sodass beide Holzleisten frei beweglich sind. Anschließend wird abwechselnd an den Holzkugeln gezogen und beobachtet, wie der Krabbelmann selbstständig Bergsteigen kann.

Arbeitsanleitung herunterladen:

Anleitung Krabbelmann

4.    Tipps und Tricks
  • Im Unterricht des Werkens und Textilen Gestaltens besteht die Möglichkeit den Krabbelmann aus Holz auszusägen (siehe Abb. 7).
  • Beim abwechselnden Ziehen an den Schnüren muss darauf geachtet werden, dass nicht an beiden Seiten nach außen gezogen wird. Dann rutscht er ohne die abwechselnden Kletterbewegungen nach oben.
krabbelmann7 Abb. 7
Werkzeug:
•    1 Tube Holzleim
•    2 Schaschlik-Spieß
•    Gummiringe
•    1 Schraubendreher
•    1 Handbohrer (zum Vorbohren)
•    1 Spitzzange
Bewerten Sie diesen Abschnitt!
Aktuelle Bewertung der Inhalte
dieses Abschnitts:  
1111111111 Bewertung 2.50 (2 Stimmen)

Klicken Sie auf einen Stern, um die Inhalte dieses Abschnitts zu bewerten.
Sie helfen uns, SUPRA weiter zu verbessern. Vielen Dank!

Bewertung von Inhalten

Mit dieser Funktion können Sie die Inhalte dieses Abschnitts oder Themas bewerten.
Die gelben Sterne geben den Mittelwert aller bisherigen Bewertungen dieses Abschitts wider -
die Gesamtzahl der abgebenen Stimmen erscheint in Klammern dahinter. Bewegen Sie den Mauszeiger
über die Sterne und klicken Sie auf die Anzahl der Sterne (von links), die Sie vergeben
möchten (Sterne fäben sich rötlich). Die Bewertung einer Seite ist nur einmal
pro Besuch
möglich.

Die Anzahl der Sterne bedeutet:
1 Stern = Inhalte sind in dieser Form unbrauchbar
2 Sterne = Inhalte sind mangelhaft - wichtige Details fehlen
3 Sterne = Inhalte sind ausbaufähig, einiges ist brauchbar
4 Sterne = Brauchbar - Inhalte sind eine gute Hilfe
5 Sterne = Sehr gut - das Angebot ist eine sehr große Hilfe

Danke für Ihre Mithilfe, das Angebot von SUPRA weiter zu verbessern.
Ausführlicheres Feedback nehmen wir gerne entgegen - nutzen Sie dazu das Kontaktformular.

SUPRA ist ein Kooperationsprojekt der
Ludwig-Maximilians-Universität München,
der Goethe-Universität Frankfurt am Main und der
Otto-Friedrich-Universität Bamberg.
Klicken Sie hier, um bei
langen Seiten an den Seitenanfang
nach oben zu springen.
Klicken Sie hier, um diese
Seite auszudrucken.