Nachricht

Sachinformationen für die Lehrkraft

Beitragsseiten

Kraftwandler

Gelegentlich ist es erwünscht, dass die Angriffsrichtung, die Richtung oder der Angriffspunkt einer Kraft geändert wird. Eine dafür geeignete mechanische Vorrichtung nennt man Kraftwandler. Beispiele dafür sind Hebel (Änderung des Kraftbetrages), Seile und Rollen (Änderung der Angriffsrichtung). Dabei gilt bei allen Kraftwandlern die „Goldene Regel der Mechanik“, dass das Produkt aus Weg und Kraft unverändert bleibt. Das bedeutet, dass bei einer verringerten aufzuwendenden Kraft diese aber entlang eines längeren Weges ausgeübt werden muss. Vergleichbar ist dies mit einer Bergwanderung: Geht man den kurzen und direkten Weg den Berg hinauf, so benötigt man vergleichsweise wenige Schritte, die Wanderung ist jedoch sehr anstrengend. Nimmt man einen Weg mit vielen Serpentinen, ist der Weg wesentlich länger, jedoch weniger anstrengend.

Hebel

Hebel werden im Alltag sehr häufig als Kraftwandler oder zum Anheben oder Verschieben von Lasten verwendet. Das bereits angesprochene Mobile ist ein Beispiel.

Flaschenzug

Flaschenzüge waren früher ein wichtiges Hilfsmittel zum Heben von Lasten. Hierzu lässt man ein Seil über mehrere Rollen laufen, von denen einige fest miteinander verbunden sind (s. Abb. 4).

sachinfo_flaschenzugAbb. 4 (links): Ein Flaschenzug mit 4 Rollen. Wird das Seil um 1 m nach unten gezogen, heben sich die beiden unteren Rollen um ¼ m. Dafür muss nur mit einem vierten Teil der Kraft gezogen werden, mit der die angehängte Last nach unten gezogen wird.

Der einfachste Flaschenzug besteht aus einer losen und einer festen Rolle. An der festen Rolle wird die Richtung der Kraft verändert und an der losen Rolle die Kraft verringert (genauer: halbiert). Das heißt, dass man bei einer Last von beispielsweise 10 Zuckerstückchen eine Kraft von 5 Zuckerstückchen aufwenden muss.

 

Bewerten Sie diesen Abschnitt!
Aktuelle Bewertung der Inhalte
dieses Abschnitts:  
1111111111 Bewertung 3.42 (13 Stimmen)

Klicken Sie auf einen Stern, um die Inhalte dieses Abschnitts zu bewerten.
Sie helfen uns, SUPRA weiter zu verbessern. Vielen Dank!

Bewertung von Inhalten

Mit dieser Funktion können Sie die Inhalte dieses Abschnitts oder Themas bewerten.
Die gelben Sterne geben den Mittelwert aller bisherigen Bewertungen dieses Abschitts wider -
die Gesamtzahl der abgebenen Stimmen erscheint in Klammern dahinter. Bewegen Sie den Mauszeiger
über die Sterne und klicken Sie auf die Anzahl der Sterne (von links), die Sie vergeben
möchten (Sterne fäben sich rötlich). Die Bewertung einer Seite ist nur einmal
pro Besuch
möglich.

Die Anzahl der Sterne bedeutet:
1 Stern = Inhalte sind in dieser Form unbrauchbar
2 Sterne = Inhalte sind mangelhaft - wichtige Details fehlen
3 Sterne = Inhalte sind ausbaufähig, einiges ist brauchbar
4 Sterne = Brauchbar - Inhalte sind eine gute Hilfe
5 Sterne = Sehr gut - das Angebot ist eine sehr große Hilfe

Danke für Ihre Mithilfe, das Angebot von SUPRA weiter zu verbessern.
Ausführlicheres Feedback nehmen wir gerne entgegen - nutzen Sie dazu das Kontaktformular.

SUPRA ist ein Kooperationsprojekt der
Ludwig-Maximilians-Universität München,
der Goethe-Universität Frankfurt am Main und der
Otto-Friedrich-Universität Bamberg.
Klicken Sie hier, um bei
langen Seiten an den Seitenanfang
nach oben zu springen.
Klicken Sie hier, um diese
Seite auszudrucken.