Nachricht

Sachinformationen für die Lehrkraft

Beitragsseiten

Reibung

Für Bewegungen im Alltag und bei der Übertragung von Drehbewegungen ist die Reibung(skraft) von großer Bedeutung. Gehen oder mit dem Fahrrad fahren wäre ohne Reibung nicht möglich. Auch einen Bleistift könnte man ohne Reibungskraft nicht festhalten.
Reibungskräfte treten dann auf, wenn sich zwei Gegenstände entlang einer Berührungsfläche tangential zueinander bewegen (oder bewegen könnten). Bewegen sich die Gegenstände relativ zueinander, zum Beispiel wenn eine Kiste eine Rampe hinunterrutscht, spricht man von Gleitreibung. Bleibt die Kiste auf der Rampe liegen (oder wird der Bleistift festgehalten), spricht man von Haftreibung. Die maximale Haftreibungskraft ist größer als die Gleitreibungskraft. Verschiebt man eine Kiste, muss zunächst eine Kraft mindestens so stark wie die maximale Haftreibungskraft ausgeübt werden, damit die Kiste ins Rutschen kommt. Danach muss man nur noch mit der etwas geringeren Reibungskraft schieben.

Wird eine Vollbremsung durchgeführt, ist es deshalb günstig, wenn die Reifen nicht blockieren und man nicht in den Bereich der Gleitreibung kommt.

Ein weiterer Reibungstyp ist die sogenannte Rollreibung. Diese tritt bei rollenden Körpern auf, zum Beispiel beim Fahrradfahren oder beim Kugellager. Sie ist deutlich geringer als die Haft- und Gleitreibung. Haft-, Gleit- und Rollreibung hängen von den Materialien der beiden Körper ab. Gummi auf Asphalt gibt sehr hohe Reibungskräfte, Stahl auf Eis relativ geringe.

Bewerten Sie diesen Abschnitt!
Aktuelle Bewertung der Inhalte
dieses Abschnitts:  
1111111111 Bewertung 3.50 (14 Stimmen)

Klicken Sie auf einen Stern, um die Inhalte dieses Abschnitts zu bewerten.
Sie helfen uns, SUPRA weiter zu verbessern. Vielen Dank!

Bewertung von Inhalten

Mit dieser Funktion können Sie die Inhalte dieses Abschnitts oder Themas bewerten.
Die gelben Sterne geben den Mittelwert aller bisherigen Bewertungen dieses Abschitts wider -
die Gesamtzahl der abgebenen Stimmen erscheint in Klammern dahinter. Bewegen Sie den Mauszeiger
über die Sterne und klicken Sie auf die Anzahl der Sterne (von links), die Sie vergeben
möchten (Sterne fäben sich rötlich). Die Bewertung einer Seite ist nur einmal
pro Besuch
möglich.

Die Anzahl der Sterne bedeutet:
1 Stern = Inhalte sind in dieser Form unbrauchbar
2 Sterne = Inhalte sind mangelhaft - wichtige Details fehlen
3 Sterne = Inhalte sind ausbaufähig, einiges ist brauchbar
4 Sterne = Brauchbar - Inhalte sind eine gute Hilfe
5 Sterne = Sehr gut - das Angebot ist eine sehr große Hilfe

Danke für Ihre Mithilfe, das Angebot von SUPRA weiter zu verbessern.
Ausführlicheres Feedback nehmen wir gerne entgegen - nutzen Sie dazu das Kontaktformular.

SUPRA ist ein Kooperationsprojekt der
Ludwig-Maximilians-Universität München,
der Goethe-Universität Frankfurt am Main und der
Otto-Friedrich-Universität Bamberg.
Klicken Sie hier, um bei
langen Seiten an den Seitenanfang
nach oben zu springen.
Klicken Sie hier, um diese
Seite auszudrucken.