Nachricht

Einheit 4: Wie wusch Oma die Wäsche?

Beitragsseiten

Unterrichtsverlauf

Vorbereitung

LehrerIn stellt Wäschekorb in die Mitte des Sitzkreises, in den die SchülerInnen die mitgebrachten schmutzigen Wäschestücke legen

Einstieg / Hinführung / Aktivierung von Vorwissen

Sitzkreis

  • Präsentation der mitgebrachten schmutzigen Wäschestücke im Wäschekorb
  • SchülerInnen äußern freie Assoziationen zum Waschvorgang in der heutigen Zeit
  • Präsentation des Bildes der Oma, evtl. Impuls von LehrerIn: Früher gab es noch keine Waschmaschine, aber die Wäsche musste auch gewaschen werden
  • SchülerInnen bringen Vermutungen zum Waschvorgang früher ein: LehrerIn notiert Vermutungen in Stichpunkten an der Tafel
  • LehrerIn erzählt aus der Sicht von Oma von einem Waschtag früher (Erzählung befindet sich im Materialteil)
Erarbeitung

Gruppenarbeit
SchülerInnen bearbeiten zwei verschiedene Teilbereiche:

  • Womit wusch Oma früher die Wäsche? (Alte Waschgeräte)
  • Wie wusch Oma früher die Wäsche? (Verschiedene Tätigkeiten beim Wäschewaschen)

 

Präsentation der Ergebnisse

Plenum

  • SchülerInnen präsentieren ihre Ergebnisse
  • Aufbau des Tafelbildes mit Bildkarten; LehrerIn notiert kurze, erklärende Sätze zu den Bildkarten
Erweiterung (Arbeit in Stationen)

Stationenbetrieb

  • SchülerInnen arbeiten in Stationen und versuchen, mit Hilfe eines Waschbrettes und eines Wäschestampfers Wäsche zu waschen; außerdem versuchen sie, aus einem nassen Handtuch mit den Armen so viel Wasser wie möglich auszuwringen
  • Reflexion über die verschiedenen Tätigkeiten
Zusammenfassung / Reflexion / Ausblick

Sitzkreis

Reflexion:

  • Im Unterrichtsgespräch findet eine Reflexion bezüglich der anstrengenden und zeitraubenden Tätigkeit des Wäschewaschens früher statt
  • SchülerInnen vergleichen das Waschen früher mit dem Waschen heute und gehen dabei auf ihre individuellen Vorerfahrungen ein

Erkenntnis:

  • Durch die Entwicklung der Waschmaschine hat sich der Vorgang des Waschens sehr vereinfacht

Weiterführung:

  • Vergleich des Waschens früher und heute anhand bestimmter Kriterien; dabei greifen die SchülerInnen auf ihr Vorwissen zum Wäschewaschen in der heutigen Zeit zurück
Sicherung

Plenum

  • Arbeitsblatt: Wir vergleichen das Wäschewaschen früher und heute
    (siehe Materialteil)
Weitere Vorschläge (im Materialteil vorhanden)
  • Memory
  • Domino
  • Lesetext
Weitere Anregungen
  • Ausstellung im Klassenzimmer mit alten Waschgeräten (die die Kinder mitbringen) oder Fotos vom Waschen früher und selbständige Beschriftung von den Waschgeräten oder den Fotos
  • Fragestunde mit Großmüttern, die mit den alten Waschgeräten noch selbst gewaschen haben
  • Besuch eines Heimatmuseums unter dem Aspekt der Entwicklung von Haushaltsgeräten
Bewerten Sie diesen Abschnitt!
Aktuelle Bewertung der Inhalte
dieses Abschnitts:  
1111111111 Bewertung 3.93 (21 Stimmen)

Klicken Sie auf einen Stern, um die Inhalte dieses Abschnitts zu bewerten.
Sie helfen uns, SUPRA weiter zu verbessern. Vielen Dank!

Bewertung von Inhalten

Mit dieser Funktion können Sie die Inhalte dieses Abschnitts oder Themas bewerten.
Die gelben Sterne geben den Mittelwert aller bisherigen Bewertungen dieses Abschitts wider -
die Gesamtzahl der abgebenen Stimmen erscheint in Klammern dahinter. Bewegen Sie den Mauszeiger
über die Sterne und klicken Sie auf die Anzahl der Sterne (von links), die Sie vergeben
möchten (Sterne fäben sich rötlich). Die Bewertung einer Seite ist nur einmal
pro Besuch
möglich.

Die Anzahl der Sterne bedeutet:
1 Stern = Inhalte sind in dieser Form unbrauchbar
2 Sterne = Inhalte sind mangelhaft - wichtige Details fehlen
3 Sterne = Inhalte sind ausbaufähig, einiges ist brauchbar
4 Sterne = Brauchbar - Inhalte sind eine gute Hilfe
5 Sterne = Sehr gut - das Angebot ist eine sehr große Hilfe

Danke für Ihre Mithilfe, das Angebot von SUPRA weiter zu verbessern.
Ausführlicheres Feedback nehmen wir gerne entgegen - nutzen Sie dazu das Kontaktformular.

SUPRA ist ein Kooperationsprojekt der
Ludwig-Maximilians-Universität München,
der Goethe-Universität Frankfurt am Main und der
Otto-Friedrich-Universität Bamberg.
Klicken Sie hier, um bei
langen Seiten an den Seitenanfang
nach oben zu springen.
Klicken Sie hier, um diese
Seite auszudrucken.