Nachricht

Einheit 1: Geräusche bewusst wahrnehmen

Beitragsseiten

Unterrichtsverlauf in Schritten

Geplante Unterrichtszeit für diese Einheit: 45 - 60 min.

1. Schritt: Wahrnehmen der Umgebung
  • Einstimmung und Bewusstseinsschulung: Bei geschlossenen Augen bewusst auf Umgebungsgeräusche hören
  • Kreisgespräch: Vergleich der individuellen Hörerlebnisse mit denen der anderen SchülerInnen.
    Möglicher Impuls: "Vielleicht magst Du erzählen, was Du gehört hast."
  • Schülervermutungen: Vermutungen über die verschiedenen möglichen Geräuschquellen anstellen.
    Möglicher Impuls: "Vielleicht hast Du eine Idee dazu, wer oder was das Geräusch verursacht hat, das Du gehört hast."
  • Zusatzangebot: Eingehen auf die emotionale Befindlichkeit der SchülerInnen beim bewussten Hören
  • Möglicher Impuls: "Vielleicht magst Du erzählen, wie Du Dich in der Stille / beim Zuhören gefühlt hast."
2. Schritt: Erkennen von Alltagsgeräuschen
  • Sammeln und Benennen von Geräuschen, die die SchülerInnen täglich zu Hause erfahren (ungelenkt)
  • Zuordnung von Bildkarten zu Geräuschen (Tonbandaufnahme) als Einzel-, Partner- oder Gruppenarbeit
  • Variation: Wortkarten
  • Sammeln von möglichen "Geräuschverursachern" (Bsp.: Staubsauger, Wasserhahn) und/oder beschreibenden Begriffen (Bsp.: Brummen, Dröhnen) zu den Geräuschen
  • Gespräch über die Unterschiedlichkeit der Wahrnehmung und der Benennung (Während sich für den einen der Fön nach einem "Brummen" anhört, denkt ein anderer vielleicht an eine Art von "Dröhnen".)
  • Variation: Szenische Darstellung von vorgegebenen oder spontan erfundenen Geräuschen durch SS, Mitschüler erraten Geräusch und/oder "Geräuschverursacher"
3. Schritt: Wie klingt meine Schule

Sammeln der speziellen Schulgeräusche.
Möglicher Impuls: "Du kennst bestimmt Geräusche, die Du nur in der Schule hörst."

4. Schritt: So klingt meine Schule
  • Hörspaziergang: Partnerarbeit: Ein/e Schüler/in wird von seinem/r Partner/in mit verschlossenen Augen in einem Bereich der Schule herumgeführt, Partnerwechsel
  • Plakaterstellung/Gruppenarbeit: "So klingt meine Schule"
  • Vorschläge für weitere mögliche Gruppenarbeitsaufträge:
    • Ein Hörbild unserer Schule
    • Beschreibe Deinen Schulalltag (als "Hör-Bild")
    • Eine Nacht in unserer Schule (als "Hör-Bild")
    • Stell Dir vor, Deine Schule wäre ein Radio

Hinweis:
Wird im 4. Schritt "So klingt meine Schule" ausführlich auf die typischen Schulgeräusche eingegangen, so können die Arbeitsaufträge bei wenig Zeit auch ohne den Hörspaziergang von den Kindern bearbeitet werden.

5. Schritt: Präsentation der Ergebnisse und Entspannung
  • Kreisgespräch: Vorstellung der Plakate
  • Entspannung: Hörspiel oder Entspannungsmusik
  • Mögliche Hausaufgabe (analog zu Schritt 4) "So klingt mein Zuhause"
Bewerten Sie diesen Abschnitt!
Aktuelle Bewertung der Inhalte
dieses Abschnitts:  
1111111111 Bewertung 3.12 (13 Stimmen)

Klicken Sie auf einen Stern, um die Inhalte dieses Abschnitts zu bewerten.
Sie helfen uns, SUPRA weiter zu verbessern. Vielen Dank!

Bewertung von Inhalten

Mit dieser Funktion können Sie die Inhalte dieses Abschnitts oder Themas bewerten.
Die gelben Sterne geben den Mittelwert aller bisherigen Bewertungen dieses Abschitts wider -
die Gesamtzahl der abgebenen Stimmen erscheint in Klammern dahinter. Bewegen Sie den Mauszeiger
über die Sterne und klicken Sie auf die Anzahl der Sterne (von links), die Sie vergeben
möchten (Sterne fäben sich rötlich). Die Bewertung einer Seite ist nur einmal
pro Besuch
möglich.

Die Anzahl der Sterne bedeutet:
1 Stern = Inhalte sind in dieser Form unbrauchbar
2 Sterne = Inhalte sind mangelhaft - wichtige Details fehlen
3 Sterne = Inhalte sind ausbaufähig, einiges ist brauchbar
4 Sterne = Brauchbar - Inhalte sind eine gute Hilfe
5 Sterne = Sehr gut - das Angebot ist eine sehr große Hilfe

Danke für Ihre Mithilfe, das Angebot von SUPRA weiter zu verbessern.
Ausführlicheres Feedback nehmen wir gerne entgegen - nutzen Sie dazu das Kontaktformular.

SUPRA ist ein Kooperationsprojekt der
Ludwig-Maximilians-Universität München,
der Goethe-Universität Frankfurt am Main und der
Otto-Friedrich-Universität Bamberg.
Klicken Sie hier, um bei
langen Seiten an den Seitenanfang
nach oben zu springen.
Klicken Sie hier, um diese
Seite auszudrucken.