Nachricht

Fachdidaktische Informationen

Fachdidaktische Informationen

Lehrplanbezug (Bayerischer Lehrplan 2000)

1. Jahrgangsstufe
Lernfeld 6: Natur und Technik
Themenbereich: 1.3 Wünsche und Bedürfnisse, 1.3.3 Technisches Spielzeug

3. Jahrgangsstufe:
3.4.3 Maschinen helfen bei der Arbeit
3.7.4 Technische Entwicklung im Wandel der Zeit

4. Jahrgangsstufe:
4.3.2 Statussymbole im Wandel der Zeit

1. – 4. Jahrgansstufe:
1.1/2.1/3.1/4.1 Unser eigenes Thema
An dieser Stelle bietet die Offenheit des bayerischen Lehrplans die Möglichkeiten den Gummi angetriebenen Rennwagen im Rahmen verschiedenster Themenstellungen zu bauen.

Didaktischer Kommentar

Kinder sind fasziniert von technischen Geräten und Einrichtungen. Spielsachen, die sich bewegen, wecken in aller Regel die Aufmerksamkeit und oft auch ein Interesse daran, diese Bewegung genauer zu untersuchen. Dies kann dazu genutzt werden, erste Überlegungen dazu anzustellen, welche 'Mechanismen' hinter den beobachtbaren Bewegungen von Objekten liegen könnten. Ein gut für den Sachunterricht geeignetes Beispiel ist dabei der Gummiantrieb. Gummiantriebe können als Motoren für Auto, Boot oder Karussell dienen und sind damit vielseitig einsetzbar. Der Bau eines 'gummi-motor-betriebenen' Spielobjektes ermöglicht erste Erfahrungen mit und Einsichten in die Funktionsweise eines Gummimotors.

In Unterschied zu den anderen für SUPRA aufgearbeiteten Inhalten bieten wir zum Inhalt 'technisches Spielzeug' allerdings ausschließlich Hinweise zum Bau der Objekte und damit Bauanleitungen für Lehrkräfte und SchülerInnen an. Aus fachlicher Sicht sind die physikalischen Hintergründe beim Inhalt 'technisches Spielzeug' derart komplex, dass eine umfassende und strukturierte unterrichtliche Bearbeitung mit dem Ziel einer – aus physikalischer Sicht - adäquaten konzeptuellen Einordnung unserer Ansicht nach für den Sachunterricht auch nicht sinnvoll erscheint. Wir sehen daher an dieser Stelle davon ab, Vorschläge für die Unterrichtsgestaltung zu machen und schlagen – gerade in der ersten und zweiten Jahrgangsstufe – vor, mit den Kindern bewegte Objekte zu bauen, gemeinsam deren Funktionsweise zu 'untersuchen', deren Aufbau zu skizzieren und erste Vermutungen zu den Mechanismen zu formulieren.

Mit Hilfe der von uns aufgeführten Beispiele können vielfältige Erfahrungen mit dem Bau und der Verwendung einfacher technischen Möglichkeiten gemacht werden. Diese bilden dann eine Grundlage für weiterführende Lernprozesse im Bereich der technischen Bildung.

Auch wenn der Schwerpunkt des hier angebotenen Spielzeugs auf angetriebenen bzw. bewegten Objekten liegt, so üben auch Objekte mit dem physikalischen Hintergrund 'Gleichgewicht' oder auch Abbildungen durch Wasserlinsen auf die Kinder ihren Reiz aus. Deren Kenntnis kann dann auch in Unterrichtssituationen im Fachunterricht der weiterführenden Schulen aufgegriffen werden. Einige Beispiele dazu werden deshalb als Anregung aufgeführt.

Verwendete und weiterführende Literatur

BECKER, Alfred (1974). Schulphysik mit Spielzeug. Köln: Aulis Verlag Deubner (vergriffen).

BERGE, Otto Ernst (1982). Spielzeug im Physikunterricht. Heidelberg: Quelle&Meyer
(vergriffen).

BÜRGER, Wolfgang (1995). Der paradoxe Eierkocher. Basel:Verlag Birkhäuser.

DUSSLER, Georg (1955). Spiel und Spielzeuge im Physikunterricht. München: Stark
Verlag, Original erschienen 1933, Verlag Otto Salle (vergriffen).

HAASE, Ernst (1921). Physik des Spielzeugs. Leipzig: Quelle&Meyer.

HIBON, Mireille & NIGGEMEYER, Elisabeth (1998). Spielzeug Physik. Berlin: Verlag
Luchterhand.

KLUGE, Richard (1973). Spielzeuge als Zugang zur Physik. Frankfurt: Verlag M.
Diesterweg (vergriffen).

MORITZ, Petra (2004). Physik auf Schritt und Tritt. 2. Klasse HS/AHS. Eisenstadt: E. Weber Verlag.

RULEMANN, Theodor (ca. 1910). Die Wunder der Physik. Verlag unbekannt

SCHLICHTING, Hans Joachim (1992). Spielzeug im Physikunterricht.
Praxis der Naturwissenschaften- Physik 41/2.

TAYLOR, Beverley A. P. And Others (1994). Teaching Science with Toys: Physics
Activities for Grades K-9. Miami University Middletown:Terrific Science Press.

UCKE, Christian (1999). Physikalisches Spielzeug - Spielerische Physik/Eine Literaturübersicht. Praxis der Naturwissenschaften/Physik 48, Heft 7, 34-35.

UCKE, Christian & BECKER, Jürgen (1997). Roll Kegel roll! Physik in unserer Zeit
28, Heft 4, 161-163.

WALKER, Jearl (1996). Der fliegende Zirkus der Physik. München: Oldenburg Verlag.

Bewerten Sie diesen Abschnitt!
Aktuelle Bewertung der Inhalte
dieses Abschnitts:  
1111111111 Bewertung 5.00 (1 Stimme)

Klicken Sie auf einen Stern, um die Inhalte dieses Abschnitts zu bewerten.
Sie helfen uns, SUPRA weiter zu verbessern. Vielen Dank!

Bewertung von Inhalten

Mit dieser Funktion können Sie die Inhalte dieses Abschnitts oder Themas bewerten.
Die gelben Sterne geben den Mittelwert aller bisherigen Bewertungen dieses Abschitts wider -
die Gesamtzahl der abgebenen Stimmen erscheint in Klammern dahinter. Bewegen Sie den Mauszeiger
über die Sterne und klicken Sie auf die Anzahl der Sterne (von links), die Sie vergeben
möchten (Sterne fäben sich rötlich). Die Bewertung einer Seite ist nur einmal
pro Besuch
möglich.

Die Anzahl der Sterne bedeutet:
1 Stern = Inhalte sind in dieser Form unbrauchbar
2 Sterne = Inhalte sind mangelhaft - wichtige Details fehlen
3 Sterne = Inhalte sind ausbaufähig, einiges ist brauchbar
4 Sterne = Brauchbar - Inhalte sind eine gute Hilfe
5 Sterne = Sehr gut - das Angebot ist eine sehr große Hilfe

Danke für Ihre Mithilfe, das Angebot von SUPRA weiter zu verbessern.
Ausführlicheres Feedback nehmen wir gerne entgegen - nutzen Sie dazu das Kontaktformular.

SUPRA ist ein Kooperationsprojekt der
Ludwig-Maximilians-Universität München,
der Goethe-Universität Frankfurt am Main und der
Otto-Friedrich-Universität Bamberg.
Klicken Sie hier, um bei
langen Seiten an den Seitenanfang
nach oben zu springen.
Klicken Sie hier, um diese
Seite auszudrucken.